Fleißige Helfer auf den Wegen des Schwarzwaldvereins

Die Bodanrückrunde ist mit einer Länge von 8,3 km  eine von  vier Rundwanderwegen von den Radolfzeller Runden, die über einen wildromantischen Waldpfad von Liggeringen aus zum Bisongehege Bodenwald führt. Durch einen größeren Holzeinschlag im vergangenen Winter im Walddistrikt „Schlauchen“  wurden Teile des romantischen Waldpfades stark in Mitleidenschaft gezogen. Neun ehrenamtliche  Helfer der „Cöxle Wanderfreunde“ und der „Mostfreunde Bodenwald“ aus Liggeringen  sind dem Aufruf von Ortsvorsteher Hermann Leiz gefolgt und haben sich an einem freiwilligen Arbeitseinsatz zur Instandsetzung des beliebten Wanderweges beteiligt. 

Bild Hermann Leiz


Die Schäden am Wanderweg wurden durch Hubert Seeberger, Erhard Mayer, Fritz Korat, Bernhard Hildebrand, Klaus Bader, Hermann Leiz, Torsten Grimm, Tim Blessing und Lukas Hagmüller in mühevoller Handarbeit in dem teilweise unwegsamen Waldgelände behoben. Dabei wurde von den Helfern ganz besonders auf die Naturlandschaft des Bodanrücks geachtet und ausschließlich das im Wald vorhandene Holz für die Brücken, Absturzsicherungen  und Geländer verwendet. Besonders dankbar sind die Helfer dem Gut Bodman als Waldbesitzerin, dass der Wanderweg weiterhin bestehen bleiben kann; Baron Johannes von Bodman und Revierförster Reiner Bickel haben immer ein offenes Ohr für die Instandsetzungsarbeiten, betont Ortsvorsteher Hermann Leiz immer wieder mit besonderer Freude.


Seit über  25 Jahren wird der Wanderweg „Schlauchen“ von den ehrenamtlichen Helfern aus Liggeringen betreut und die alljährlichen Unterhaltungsarbeiten vorgenommen. Die neun Helfer waren deshalb vor dem Fronleichnamsfeiertag  mit Schaufeln, Pickeln, Motorsägen und technischem Gerät unterwegs, um diesen Wanderweg, der zum Bodenwald führt, wieder instandzusetzen. Das eingebaute Material hat nun den  Untergrund wieder befestigt und die gesamte Wanderstrecke wieder etwas sicherer gemacht.  Auch der Wettergott hatte bei dieser Aktion, die einige Stunden in Anspruch nahm, ein Einsehen, sodaß die Arbeitsgruppe gut vorankam und als besonderen Dank gab es am Schluß noch ein Freibier von der Ortsverwaltung.
Text und Bilder von Hermann Leiz, Ortsvorsteher von Liggeringen.
Auch der Schwarzwaldverein Radolfzell bedankt sich ganz herzlich für die geleistete Arbeit.

Bild Hermann Leiz